HKW Aarberg » Eine starke Partnerschaft

Eine starke Partnerschaft

Die drei Projektpartner Schweizer Zucker AG, die AG für Abfallverwertung (AVAG) und die Terra Nova GmbH ergänzen sich ideal: Während die Terra Nova für die Beschaffung von Altholz zuständig sein wird und die AVAG darüber hinaus für die Betriebsführung des Kraftwerks verantwortlich zeichnet, ist die Schweizer Zucker AG die Abnehmerin der Wärme des Holzkraftwerks.
Die drei Partner beteiligen sich zu gleichen Teilen an den Investitionen in das Holzkraftwerk.

 

Logo Schweizer Zucker
Die Schweizer Zucker AG (SZU) verarbeitet als einziges Unternehmen in der Schweiz Zuckerrüben und versorgt den Schweizer Markt mit Zucker und den anfallenden Futtermitteln. Der SZU kommt dadurch hinsichtlich Menge, Qualität und Lieferbereitschaft eine marktführende Position zu. Schweizer Zucker gelangt als Qualitätsprodukt über den Detailhandel zum Kunden oder wird durch die Nahrungsmittelindustrie zu hochwertigen Lebensmitteln weiterverarbeitet. Die anfallenden Nebenprodukte sind wertvolle Futtermittel für die Landwirtschaft.

 

Logo TerraNova
«Von der Mülltonne in die Steckdose» bietet die Terra Nova GmbH als Schweizer Unternehmen zukunftsweisende Entsorgungslösungen an. Sie ist Teil der B+T Group, einer europaweit führenden Adresse für die Reststoffverwertung. Mit innovativen Ideen werden Reststoffe einer sinnvollen Nutzung in effizienten und nachhaltigen Stoff- und Energiekreisläufen zugeführt. So sorgt die Terra Nova GmbH beispielsweise für die garantierte Altholzbeschaffung im HHKW Aarberg und ist Partner für Entsorgungskonzepte in der Papierindustrie, in Kommunen und in Gewerbebetrieben.

 

Logo AVAG
Die AVAG AG für Abfallverwertung gewährleistet seit 1973 die sichere, umweltgerechte und verantwortungsvolle Entsorgung von Abfällen jeglicher Art. Von der fachmännischen Sammlung, zur umweltbewussten Behandlung und Entsorgung, bis hin zum professionellen Recycling ist sie der verlässliche Gesamtentsorgungspartner für Gemeinden, das Gewerbe und die Industrie. Gleichzeitig betreibt sie in Spiez das Biomassezentrum der Oberland Energie AG. Die AVAG Gruppe setzt sich aus der AVAG AG für Abfallverwertung und den Tochtergesellschaften AVAG KVA AG und AVAG Betriebs AG zusammen. An der Oberland Energie AG hält sie eine Mehrheitsbeteiligung.